Anwendungsbereiche

Die häufigste Anwendung finden photovoltaische Anlagen in Deutschland zur Zeit als dachgebundene Anlagen auf Privatwohnungen zur Erzeugung des Eigenbedarfs an elektrischer Energie bzw. seit Verabschiedung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) zur Netzeinspeisung.

Bereits heute werden viele Parkschein-Automaten, Zigaretten-Automaten, Strecken-Telefone, Anzeige-Tafeln, Stau-Sensoren etc. preiswerter mit Solarstrom versorgt als dies mit netzgebundener Energie möglich wäre.

Die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) konnte in einem Forschungsprojekt von 1992 bis 1996 die Zuverlässigkeit von photovoltaischen Systemen im Straßenverkehr nachweisen,
die z.T. bei 100 % lag.

Was geschieht mit der Anlage, wenn die Vertragslaufzeit mit dem Energieversorger ausläuft ?
Dann produzieren Sie einfach Ihren eigenen Strom! Zumeist sind diese Anlagen an das Verbundnetz angeschlossen, um über Einspeisung/Netzbezug die Produktionsschwankungen auszugleichen.

Üblich sind Systeme mit Netzanschluss und einem Wechselrichter für den Solargenerator, bei denen sowohl Solarenergie in das Verbundnetz eingespeist als auch bedarfsweise Energie aus dem Verbundnetz entnommen werden kann.

Wir übernehmen für Sie, neben der Anlagenmontage und Inbetriebnahme auch alle Formalitäten die Anmeldung bei Ihrem Energieversorger und die damit verbundene Ausfüllung der Anträge!

Noch Fragen?
Nehmen Sie mit uns Kontakt auf und Sie werden staunen, wie rentabel eine solche Anlage ist.